Wolf H. Wagner, Florenz 19.04.2012 / Wirtschaft und Umwelt

Krise treibt Italiener in den Tod

Demonstration in Rom soll Selbstmorde von Unternehmern thematisieren

Eine düstere Manifestation steht der Stadt Rom am kommenden Mittwoch bevor: Zu einem »Fackelzug des Schweigens« haben die Organisatoren eingeladen, Zehntausende werden um 20 Uhr zu der Demonstration unter dem Motto: »Keine weiteren Selbstmorde mehr!« am römischen Pantheon erwartet.

Unternehmer- und Handwerksverbände als auch die großen Gewerkschaften haben in einer seltenen Übereinstimmung zu diesem Protest gegen die Wirtschafts«reformen« der Regierung Mario Montis eingeladen. Düster auch der Anlass: Seit Jahresbeginn haben sich 23 Unternehmer das Leben genommen - sie waren dem wirtschaftlichen Druck, ausgelöst von der gegenwärtigen Krise, erhöht durch die Steuer- und Sparmaßnahmen der Übergangsregierung nicht mehr gewachsen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: