Kosmische Beschleuniger

Quelle hochenergetischer Teilchen weiter unklar

Nicht nur durch Sonnenstürme kommen Atomkerne, Elektronen und andere Teilchen zur Erde. Besonders hochenergetische Teilchen stammen von weit her, aus den Tiefen des Alls, weit außerhalb unseres Sonnensystems. Woher allerdings und wieso einige der Teilchen so hohe Energien haben, das ist bislang gänzlich unklar. Einige davon erreichen millionenfach höhere Energie als jene im Large Hadron Collider (LHC), dem stärksten Beschleuniger der Erde. Astrophysiker gehen davon aus, dass es Prozesse im All gibt, die wie ein überdimensionaler Teilchenbeschleuniger wirken.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: