André Anwar, Oslo 21.04.2012 / Medien

Bühne oder Pranger?

MEDIENgedanken: Berichterstattung in Norwegen über den Breivik-Prozes

Die Berichterstattung zum Prozess gegen Anders Behring Breivik ging am Mittwoch in den dritten Tag. Wahrscheinlich darf der wegen 77-fachen Mordes angeklagte Norweger noch bis einschließlich Montag über sein Leben, seine Ansichten und Beweggründe referieren. In den drei ersten Prozesstagen änderten sich die Überschriften in den norwegischen Medien zunehmend. Aus dem »Monster von Utöya« wurde in wenigen Prozesstagen die flockigen »Breiviks Stunde« und »Zirkus Breivik«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: