24.04.2012

Kampf gegen Lärm in Rheinland-Pfalz

Mainz (dpa/nd). Rheinland-Pfalz ruft die Kommunen zu Pilotprojekten gegen Verkehrslärm auf. »Lärm macht krank. Das belegen aktuelle Studien«, sagte Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) am Montag in Mainz. Mindestens 32 000 Rheinland-Pfälzer seien allein wegen des Straßenverkehrs Lärmpegeln ausgesetzt, die langfristig die Gesundheit beeinträchtigten. Damit die Projekte in Angriff genommen werden könnten, stelle das Land 300 000 Euro zur Verfügung. Das Ministerium rechnet mit mehreren Dutzend Projektanträgen. Die besten will es im Juli auswählen.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken