27.04.2012

Schlecker bietet 500 Euro Abfindung an

Ulm (AFP/nd). Die Insolvenzverwaltung der Drogeriemarktkette Schlecker hat gekündigten Mitarbeitern eine Abfindung von 500 Euro angeboten. Bei zwei Güteterminen vor dem Ulmer Arbeitsgericht habe eine Anwältin des Insolvenzverwalters Arndt Geiwitz den Betroffenen diese Summe geboten und dabei von einem »Leitfaden für alle Schlecker-Fälle« gesprochen, bestätigte ein Gerichtssprecher am Donnerstag. Die insolvente Drogeriemarktkette hatte Ende März knapp 10000 Mitarbeiter entlassen. Allein in Baden-Württemberg, wo Schlecker seinen Stammsitz hat, hatten daraufhin 480 Betroffene eine Kündigungsschutz-Klage eingereicht.