27.04.2012

IG Metall ruft zu Warnstreiks auf

Die IG Metall ruft im Tarifstreit in der Metall- und Elektroindustrie von Sonntag an in der ganzen Republik zu massiven Warnstreiks auf. »Der aktuelle Stand lässt sich zusammenfassen: Beim Geld zu wenig, bei unbefristeter Übernahme und Leiharbeit praktisch nichts«, sagte der Bezirksleiter Bayern, Jürgen Wechsler. In vielen Bundesländern endet am 28. April die Friedenspflicht. Die IG Metall fordert für die rund 3,6 Millionen Beschäftigten 6,5 Prozent mehr Geld, mehr Mitbestimmung bei der Leiharbeit und die unbefristete Übernahme von Ausgelernten. Die Unternehmer hatten zuletzt drei Prozent Lohnerhöhung angeboten.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken