28.04.2012

WOCHEN-CHRONIK

27. April 1972: Mit 247 zu 249 Stimmen verfehlt die CDU/CSU-Fraktion ihr Ziel, den sozialdemokratischen Bundeskanzler Willy Brandt per »Misstrauensvotum« durch Oppositionsführer Rainer Barzel abzulösen.

27. April 1972: In Washington, London und Moskau wird ein Vertrag über das Verbot der Erforschung, Herstellung und Lagerung bakteriologischer und chemischer Waffen unterzeichnet.

28. April 1902: Der Deutsche Reichstag verabschiedet ein Gesetz über 2400 Mark Aufwandentschädigung für Abgeordnete; erstmals werden Diäten ausgezahlt.

28. April 1967: Cassius Clay alias Muhammad Ali, Boxweltmeister aller Klassen, verweigert vor der Musterungsbehörde in Houston (Texas) den Eid und nimmt dafür die Aberkennung seiner Titel sowie einen Gefängnisaufenthalt in Kauf.