30.04.2012

Kundinnen bei Aldi heimlich gefilmt

Hamburg (AFP/nd). In Filialen von Aldi Süd wurden nach »Spiegel«-Informationen heimlich Kundinnen beim Einkauf gefilmt. Filialleiter hätten vor allem Frauen in kurzen Röcken oder mit ausgeschnittenen Tops gefilmt, sobald sie sich über Kühltheken beugten oder vor Regalen bückten. Dann hätten die Mitarbeiter sie mit der Kamera herangezoomt, heißt es weiter. Danach seien die Filme auf CD gebrannt und untereinander ausgetauscht worden. Die Vorfälle ereigneten sich in Frankfurt am Main, Dieburg und anderen hessischen Filialen. Der Konzern ging dem Bericht zufolge offenbar wieder dazu über, nicht nur die Filialen allgemein, sondern auch den Kassenbereich zu überwachen.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken