30.04.2012

Wasserbetriebe trotzen Kartellamt

(dpa). Die Berliner Wasserbetriebe wollen heute der Abmahnung durch das Bundeskartellamt widersprechen, wie Sprecher Stephan Natz ankündigte. Das Kartellamt will die Preise in der Hauptstadt um rund ein Fünftel senken. Das Unternehmen, das zur Hälfte dem Land gehört, hält aber das Kartellamt für nicht zuständig und Berechnungen der Behörde in Teilen für nicht nachvollziehbar.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken