Brandenburg

Freiem Radio droht das Aus

Potsdamer Sender Frrapó bekam keine neue Lizenz für sein Programm

»Eine Tragödie« nannte es der Berliner Radiomacher Jörg Depta, »tragisch« fand es Steffen Meyer von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb): »Frrapó - Freies Radio Potsdam« hat nach einem Beschluss des Medienrats ab dem 21. Mai keine Lizenz mehr für seinen montäglichen Sendeabend auf dem nichtkommerziellen Mischsender 88vier (welcher in Potsdam auf 90,7 Mhz empfangen wird). Die Bestürzung ist groß. Nun geht es an die Fehleranalyse.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: