12.05.2012
Tagesglosse

Unten links

Andreas Möllers berühmtes Diktum »Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!« könnte aktuell lauten: Kiew oder Kraków - Hauptsache Ukraine! Natürlich sorgt sich die deutsche Nationalelf dabei auch um die Menschenrechte. Deshalb gilt bei EM-Begegnungen in der Dnepr-Despotie ein Boykott von Krimsekt. Besonders hoch motivierte Kicker wollen diese Maßnahme ausweiten - auf Krimis. Dagegen sind - mit Blick auf die eingekerkerte Oppositionsführerin - Zöpfe ausdrücklich erwünscht, vornehmlich Mohn- und Hefezöpfe, die dann als demonstrative Geste unter die Schlachtenbummler geworfen werden. Zudem sollen die Herrschenden in Kiew via TV-Übertragung immer wieder an die »Orange Revolution« erinnert werden. Spieler mit Orangenhaut sind möglichst häufig offensiv anzuspielen. Allerdings wollen bereits etliche deutsche Balltreter den Bundestrainer nicht mehr als Diktator akzeptieren. Sie haben herausgefunden, dass der Löwe ein altes ukrainisches Wappentier ist. ibo

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken