16.05.2012

Myanmar will sich an UN-Sanktionen halten

Seoul (dpa/nd). Myanmars Führung will sich nach südkoreanischen Angaben an die UN-Sanktionen gegen Nordkorea halten und den Waffenhandel mit Pjöngjang einstellen. Das habe der myanmarische Präsident Thein Sein seinem südkoreanischen Amtskollegen Lee Myung Bak zugesichert, teilte das Präsidialamt am Dienstag in Seoul mit. Die beiden Staatschefs hatten sich am Montag in Myanmars Hauptstadt Naypyidaw getroffen.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken