19.05.2012

DOKfilm: Stille in der Dunkelheit

Sie können weder hören noch sehen, den Taubblinden fehlen damit zwei der wichtigsten Sinne zum Erfassen der Welt. Der Filmemacher Wolfram Seeger hielt sich im Sommer 2000 zwei Monate in einer Einrichtung für Taubblinde, dem Oberlinhaus in Babelsberg, auf, sprach mit Betreuern und Angehörigen. Sein Film »Taubblind« (2001) vermittelt einen Einblick in die Welt der Stille und Dunkelheit.

Zum Weiterschauen: www.onlinefilm.org/de_DE/film/ 26669