25.05.2012

Bundestag debattiert BER-Pleite

(dpa). Der Bundestag beteiligt sich an der Aufklärung der Ursachen für die geplatzte Eröffnung des Hauptstadtflughafens. Auf Antrag der Grünen wird das Parlament heute über die kurzfristige Terminverschiebung debattieren. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit (SPD), soll Mitte Juni im Haushaltsausschuss zu den Zusatzkosten Stellung nehmen. Der Bund ist zu 26 Prozent an der Flughafengesellschaft beteiligt.

Im Abgeordnetenhaus verteidigte Wowereit gestern erneut die Arbeit Aufsichtsrates, dessen Vorsitzender er ist. »Man muss höllisch aufpassen, dass die Verantwortlichkeiten nicht durcheinandergebracht werden«, sagte er. »Ich glaube, dass der Aufsichtsrat seiner Verantwortung gerecht geworden ist.« Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) besucht am Donnerstag die Flughafenbaustelle und ließ sich von Flughafenchef Rainer Schwarz über die weiteren Zeitpläne informieren.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken