26.05.2012

Neonazi kommt frei

NSU-Beschuldigter Holger G. auf freiem Fuß

Karlsruhe (dpa/nd). Der Bundesgerichtshof hat den Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Terrorhelfer Holger G. aufgehoben. Es gebe keinen dringenden Tatverdacht, dass er die Vereinigung Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) unterstützt habe, entschied der Strafsenat am Freitag in Karlsruhe. G. wird unter anderem vorgeworfen, der NSU eine Pistole besorgt zu haben, die jedoch bei keiner der Taten eine Rolle gespielt haben soll. Außerdem soll er den mutmaßlichen Terroristen seinen Führerschein und seinen Reisepass zur Verfügung gestellt haben. Er war am 13. November 2011 als erster mutmaßlicher Unterstützer des Terrortrios in der Nähe von Hannover festgenommen worden.