26.05.2012

Kraft setzt auf Kohlekraftwerke

Essen (epd/nd). Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hält am Bau neuer Kohlekraftwerke fest. »Wir werden auch weiter fossile Kraftwerke als Brückentechnologie benötigen«, sagte sie den Zeitungen der WAZ-Gruppe. Dieses Thema ist zwischen SPD und Grünen, die derzeit über eine Regierungskoalition verhandeln, umstritten: Die Grünen sind gegen den Bau neuer Kohlekraftwerke. Sorgen macht sich Kraft um die Wettbewerbsfähigkeit der energieintensiven Industrie an Rhein und Ruhr. Die Bundesregierung müsse bei der EU-Kommission sicherstellen, dass Branchen wie Chemie, Stahl, Aluminium oder Zement dauerhaft mit Beihilfen planen könnten.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken