29.05.2012

Italien: Keine Brust-OP für Minderjährige

Was in Deutschland bisher nicht möglich ist, setzt Italien jetzt durch: Ästhetisch motivierte Brustvergrößerungen bei Minderjährigen werden unter Strafe gestellt. Chirurgen, die unter 18-Jährigen ohne medizinische Notwendigkeit ein Implantat einsetzen, riskieren nach einem neuen Gesetz eine Strafe von bis zu 20 000 Euro und ein dreimonatiges Berufsverbot. Die Vizepräsidentin der Bundesärztekammer, Martina Wenker, begrüßte die Entwicklung in Italien. »Wir würden uns freuen, wenn es so eine konsequente Gesetzgebung auch in Deutschland geben würde«, sagte sie der Nachrichtenagentur dpa.

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken