30.05.2012

Minijobberinnen droht Altersarmut

Nach Berechnungen des Bundesarbeitsministeriums erwirbt ein Minijobber, der ein Jahr lang tätig ist, einen Rentenanspruch von 3,11 Euro pro Monat. Nach 45 Versicherungsjahren betrage der Anspruch auf Grundlage der heutigen Werte nur 139,95 Euro.

7,4 Millionen Menschen nehmen eine Stelle auf 400-Euro-Basis ein, für die sie keine Steuern und Sozialabgaben zahlen müssen. Davon waren 2011 knapp 4,65 Millionen Frauen, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Linkspartei hervorgeht. Gut zwei Drittel von ihnen hätten ausschließlich diesen Minijob. joh

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken