Jürgen Reents 02.06.2012 / Inland

Göttinger Parteitag der LINKEN

Wahlen, Paarlauf oder Poker?

Das allgemeine Interesse am Göttinger Parteitag der LINKEN an diesem Wochenende fokussiert sich darauf, wie die Partei ihre Führungskrise löst. Insbesondere ist unklar, wie die Wahl der beiden Vorsitzenden ausgeht. Erstmals in der noch kurzen Geschichte der Partei gibt es mehrere aussichtsreiche Kandidat(inn)en, die Delegierten haben also eine »echte« Wahl. Hinzu kommt, dass mindestens zwei Kandidatinnen für das Modell einer weiblichen Doppelspitze antreten. »nd« beantwortet Fragen rund um das Wahlverfahren.

Was bedeutet Quotierung bei der LINKEN?

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: