EU-Geld nur für Leistung

Gesprächskreis Ländlicher Raum: Weniger Bürokratie und dafür mehr Lebensqualität durch EU-Agrarpolitik

Auch die Linkspartei hat Vorschläge für die gemeinsame europäischen Agrarpolitik (GAP)nach 2013.

Es geht um viel - um die Entwicklung des ländlichen Raums, der 91 Prozent des EU-Gebiets einnimmt und in dem 56 Prozent der Bevölkerung leben. Darum widmet sich die Arbeitsgemeinschaft Agrarpolitik und ländlicher Raum in der Linkspartei der kritischen Betrachtung der anstehenden EU-Kommissions-Vorschläge für 2014 bis 2020. Für diesen Zeitraum sind 297 Milliarden Euro für die landwirtschaftliche Produktion und 90 Milliarden Euro für die Entwicklung des ländlichen Raums und den Umweltschutz vorgesehen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: