Wagenknecht dementiert geplante Entmachtung Gysis

Neue Vorsitzende der LINKEN im nd-Interview: Ost-Landesverbände werden für neue Führung große Rolle spielen

Katja Kipping und Bernd Riexinger
Berlin (nd). Sahra Wagenknecht, Vizevorsitzende der Bundestagsfraktion der LINKEN, hat Behauptungen als »absurdes Gerücht« zurückgewiesen, dass sie alleinige Spitzenkandidatin zur Bundestagswahl 2013 werden wolle. Unter Berufung auf Parteikreise hatte »Spiegel online« gemeldet, weder Wagenknecht noch Oskar Lafontaine wollten, dass Fraktionschef Gregor Gysi die LINKE in das Wahljahr führe.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: