Carlos García Hernández, Schachlehrer
09.06.2012

Fixer Champion

SCHACH

Zum ersten Mal in der Schachgeschichte entschied im Tiebreak eine Schnellpartie über die Weltmeisterschaft. Titelverteidiger Viswanathan Anand (Indien, 42) und Boris Gelfand (Israel, 43) spielten vier schnelle Partien. Drei Remis, eine gewann Anand, und er blieb Weltmeister.

Anand, Viswanathan (ELO: 2799) - Gelfand, Boris (2739) [B30- Sizilianisch; Rossolimo Variante], WM, Moskau, 2. Schnell-Partie, Tiebreak (30.05.2012)

1.e4 c5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 e6 4.Lxc6 bxc6 5.b3 e5 6.Sxe5 De7 7.d4 [Neu] 7...d6 8.Sxc6 Dxe4+ 9.De2 Dxe2+ 10.Kxe2 Lb7 11.Sa5 Lxg2 12.Tg1 Lh3 13.dxc5 dxc5 14.Sc3 0-0-0 15.Lf4 Ld6 16.Lxd6 Txd6 17.Tg5! [Mit dem weißen König auf e2 ist 17.Txg7 Sh6 sehr riskant für Anand, da ...Te8 sehr gefährlich ist] 17...Sf6 18.Txc5+ Kb8 19.Sc4 Te8+ 20.Se3 [20.Kf3 wäre besser gewesen. Jetzt schafft Gelfand genug Kompensation für den Bauernverlust] 20...Sg4 21.Scd5 Sxe3 22.Sxe3 Lg4+ 23.f3 Lc8= 24.Te1 Th6! 25.Th1 The6 26.Tc3 f5 27.Kd2 f4 28.Sd5 g5 29.Td3 Te2+ 30.Kc1 Tf2 31.h4 Tee2?! [Gelfand übereilt sich. Entweder 31...g4 oder 31...Lb7 waren notwendig, bevor ...Tee2 gespielt werden konnte] 32.Tc3 Lb7 33.Td1 gxh4 34.Sxf4 Te8 35.Th1 Tc8 36.Txc8+ Lxc8 37.Txh4 Lf5 38.Th5 Lxc2 39.Tb5+ Ka8 40.Sd5 a6 41.Ta5 Kb7 42.Sb4 Lg6 43.Sxa6 Txf3 44.Sc5+ Kb6 45.b4 Tf4 46.a3 Tg4 47.Kd2 h5 48.Sd7+ Kb7 49.Se5 Tg2+ 50.Kc3 Le8 51.Sd3 h4 52.Te5 Lg6 53.Sf4 Tg3+ 54.Kd4 Lc2 55.Th5 Txa3 56.Txh4 [Diese Stellung ist ausgeglichen. Anand braucht einen Fehler des Gegners] 56...Tg3 57.Sd5 Tg5 58.b5 Lf5 59.Th6 Lg4 60.Tf6 Tf5 61.Tb6+ Ka7 62.Tg6 Lf3 63.Tg7+ Kb8 64.Sc3 Lb7 65.Kc4 Lf3 66.Kb4 Ld5 67.Sa4 [67.Sxd5 Txd5 68.Kc4 Th5=] 67...Tf7 68.Tg5 Lf3 69.Sc5 Kc7 70.Tg6 Kd8 71.Ka5 [Im Diagramm] 71...Tf5? [Das erlaubt den Abtausch des Springers, und die Partie ist vorbei. Nach 71...Lh1! war Remis noch möglich] 72.Se6+ Kc8 73.Sd4 Tf8 74.Sxf3 Txf3 75.Kb6 Tb3 76.Tg8+ Kd7 77.Tb8 1-0

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken