12.06.2012

BER geht an die Wäsche

1

(nd). Das »letzte Hemd« könnte der BER-Flughafen die Berliner kosten, befürchten seine Gegner und haben die Kleidungsstücke vor dem Roten Rathaus auf eine Leine gehängt. Heute Abend ab 18 Uhr, wenn der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) 2000 Gäste zu seinem Hoffest erwartet, soll sich eine Protest-Kette aus Menschen und Hemden vom Neptunbrunnen zum Rathaus spannen.

BER-Aufsichtsratschef Wowereit solle damit an seine Pflichten als Flughafenkontrolleur und Bürgermeister erinnert werden, so die Friedrichshagener Bürgerinitiative.


Artikel weiterempfehlen und ausdrucken