12.06.2012

Studenten psychisch immer mehr belastet

Depressionen, Prüfungsangst, Beziehungsstress und andere Probleme führen immer mehr Studenten in die Beratungsstellen der Studentenwerke. Nahmen 2009 noch 215 Studenten die Hilfe in Anspruch, waren es 2011 schon 277. Das geht aus einer Statistik der Studentenwerke Frankfurt (Oder) und Potsdam hervor. Die häufigsten Ursachen waren Beziehungsprobleme sowie depressive Verstimmungen und Selbstmordgedanken, gefolgt von Zukunftsängsten, Angst- und Panikstörungen sowie Prüfungs-, Rede- und Versagensängsten. dpa/nd

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken