Wenn Schlussstriche zur Mode werden ...braucht es linken Journalismus
Deshalb jetzt das »nd« unterstützen!
    • Online-Abo
    • Kombi-Abo
    • Print-Abo
    • App-Abo
    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit dem Online-Abo erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln in elektronischer Form auf unserer Webseite und dazu das nd-ePaper. Zum Online-Abo
    Mobil, kritisch und mit Links informiert:
    neues deutschland als ePaper – und am Wochenende im Briefkasten!
    Prämie: Das nd-Frühstücksbrettchen. Der Wegbegleiter für den Start in den Tag.
    Zum Kombi-Abo

    Lesen Sie das »nd« wo und wann Sie wollen. Mit der nd-App erhalten Sie Zugang zur Zeitung in elektronischer Form als App optimiert für Smartphone und Tablet.

    Die nd-App gibt es für iOs und Android.

    Zum App-Abo
  • Per Überweisung:

    Stichwort: nd-paywall

    Berliner Bank
    IBAN: DE11 1007 0848 0525 9502 04
    SWIFT-CODE (BIC): DEUTDEDB110

    Ich habe bezahlt.

    Per Paypal

    PayPal

    Per Sofortüberweisung

    Sofortüberweisung

  • Ich beteilige mich mit einer regelmäßigen Zahlung

    Wir freuen uns sehr, dass Sie zu dem Entschluss gekommen sind: Qualitätsjournalismus zur Stärkung einer Gegenöffentlichkeit von links ist mir etwas wert!

    Mit ihrem solidarischen Beitrag unterstützen Sie linken unabhängigen Qualitätsjournalismus. Und: Sie unterstützen die Menschen, die sich selbst ein Abo nicht leisten können. Wir sind der Ansicht, dass Journalismus für möglichst alle zugänglich sein soll – deshalb bieten wir einen großen Teil unserer Artikel gratis zum Lesen und teilen im Netz an. Aber nur Dank der Abonnements und Zahlungen vieler Leserinnen und Leser können wir jeden Tag eine Zeitung produzieren: Gedruckt, als Onlineausgabe und als App.

    Turnus

    Meine Bankdaten

    Persönliche Angaben

    *Pflichtfelder
     
     
  • Ich bin schon Abonnent
    Login
  • Ich beteilige mich später
13.06.2012

Vattenfall schließt Kundenzentrum

(dpa). Das Energieunternehmen Vattenfall schließt eines seiner beiden Kundenzentren in Berlin. Der Mietvertrag an der Nürnberger Straße in Charlottenburg werde nicht verlängert, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Von September an sei das Kundenzentrum an der Sellerstraße in Wedding der zentrale Anlaufpunkt für die persönliche Beratung. Vattenfall will die Kosten im Kundenservice senken und spart künftig die Miete für den teuren Standort nahe Kurfürstendamm und Tauentzien. Die Mitarbeiter würden an der Sellerstraße weiter beschäftigt, sagte ein Sprecher.

Radfahrer von Auto angefahren(dpa). Ein Radfahrer ist am Montagabend in Konradshöhe von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Eine 68 Jahre alte Autofahrerin hatte ihn beim Abbiegen in die Habichtstraße mit ihrem Fahrzeug erfasst, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der 50-Jährige stürzte und kam mit Kopf- und Beinverletzungen ins Krankenhaus. Die Fahrerin blieb unverletzt. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, wird untersucht.

Kinder legten Brand(dpa). Zündelnde Kinder haben am Montagabend in Neukölln erheblichen Sachschaden angerichtet. Sie wurden nach Angaben der Polizei vom Dienstag von Zeugen beobachtet, wie sie sich an Sperrmüll zu schaffen machten. Als die Zeugen dann Rauch bemerkten, alarmierten sie die Feuerwehr. Die konnte den Brand zwar löschen, doch wurden ein Auto und eine Hauswand beschädigt.

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken