Silvia Ottow 16.06.2012 / Wochennd

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans!

Nie wurde so viel über das Altern gesprochen, neuerdings sogar im positiven Sinne

Paul Görlitz war ein drahtiges Männchen mit schütterem weißgrauen Haar. Es stand von seinem Kopf ab wie bei Clown Ferdinand, wenn er in kurzen, bauschigen Turnhosen Ende der 60er Jahre durch die Kleinstadt am Rande des Spreewaldes spurtete. Der sportliche Mann kurz vor dem Seniorenalter wurde - besonders von uns Jugendlichen, die wir noch jede klitzekleine Unpässlichkeit als willkommenen Vorwand benutzen, um nicht am Turnunterricht teilnehmen zu müssen - als Verrückter wahrgenommen. Nein, wir verstanden weder ihn, noch seine Vereinsfreunde, die besser als unsereins begriffen hatten, dass »Sport ist Mord« einer von den besonders dummen Sprüchen war - und zwar für jedes Alter.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: