Grit Gernhardt
18.06.2012

Studie

Spaltung zwischen Arm und Reich nimmt zu

Wie eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu) zeigt, nimmt die Spaltung zwischen Arm und Reich zu, obwohl die Erwerbslosenzahlen in den vergangenen Jahren gesunken sind. Insbesondere die Kinderarmut konzentriert sich demnach zunehmend in bestimmten Stadtteilen. Von Armut betroffene Haushalte mit Kindern würden immer stärker in die Großwohnsiedlungen am Stadtrand verdrängt, wie das Difu bekanntgab. Die Ungleichverteilung zeige sich am stärksten in Berlin, Bremen, Dortmund, Hamburg, Halle, Köln und Leipzig; am wenigsten ausgeprägt sei sie in Frankfurt am Main, München, Stuttgart, Karlsruhe sowie Oberhausen und Mainz.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken