Gerhard Dilger, La Paz und Rio de Janeiro 19.06.2012 / Ausland

Karawane für das Leben

Junge Lateinamerikaner tragen ihre Themen nach Rio de Janeiro

Ökologische Landwirtschaft, Kinderrechte, Polittheater: Die »Karawane für das Leben« um die alternative Theatertruppe Trono aus El Alto macht mobil, um ihre Forderungen rund um und auf dem Rio+20-Umweltgipfel zu thematisieren.

Auf der Plaza San Francisco in La Paz, Schauplatz großer Demons-trationen und Feste, ist es dunkel geworden. Hunderte von Zuschauern haben es sich auf den Treppen bequem gemacht, die zur neuen Markthalle hinaufführen. Zwei Trommelgruppen lassen die Kühle der sternklaren Winternacht vergessen. Höhepunkt des Abends ist das Theaterstück »Bis zum letzten Tropfen«, das die international besetzte Truppe Trono aufführt. Es geht um die in Bolivien seit jeher brisante Wasserthematik.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: