27.06.2012
Kairo

Schafik abgereist

Unterlegener Kandidat verließ Ägypten

Kairo (dpa/nd). Der in der ägyptischen Präsidentenwahl unterlegene Ex-General Ahmed Schafik hat am Dienstag das Land verlassen. Nach Angaben des staatlichen Internetportals »alahram« ist Schafik zu einer bereits länger geplanten Pilgerfahrt nach Mekka in Saudi-Arabien aufgebrochen. Seit dem Umsturz in Ägypten laufen gegen den letzten Ministerpräsidenten unter dem gestürzten Staatschef Husni Mubarak staatsanwaltliche Ermittlungen wegen Verdachts auf Korruption.

Schafik habe gemeinsam mit zwei Töchtern und drei Enkelkindern für einen Flug nach Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) eingecheckt, bestätigten Sicherheitskreise am Flughafen in Kairo. Der Politiker war in der Stichwahl am 16. und 17. Juni dem Kandidaten der konservativ-islamischen Muslimbruderschaft, Mohammed Mursi, unterlegen.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken