30.06.2012

Ford kündigt Gewinneinbruch an

Detroit (dpa/nd). Der US-Autobauer Ford rechnet wegen schwacher Auslandsgeschäfte mit einem Gewinneinbruch im zweiten Quartal. Vor allem in Europa hätten sich die Marktbedingungen seit Jahresbeginn verschlechtert, teilte der Konzern mit. Insgesamt dürfte sich der Verlust außerhalb Nordamerikas im Vergleich zum ersten Quartal etwa verdreifacht haben. Von Januar bis März hatte der Konzern im Ausland operativ 190 Millionen Dollar (152 Millionen Euro) Miese eingefahren. Nun könnten außerhalb der USA bis zu 570 Millionen Dollar fehlen.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken