Matthias Biskupek 30.06.2012 / Kultur

Der Essayist im Dichterland

Werner Lierschs Entdeckungen in Brandenburg

Es gibt nicht viele deutschsprachige Autoren, die sich über Jahrzehnte hinweg immer wieder mit ihren Kollegen in allen Jahrhunderten beschäftigen und dabei den Spruch beherzigen: »Wer die Dichter will verstehen, muss in Dichters Lande gehen.«»

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: