Martin Hatzius 06.07.2012 / Kultur

Das Epos vom Urgrund

»Ohne praktischen Nutzen« - das Higgs-Bosom und die Künste

Das Standardmodell der Elementarteilchen - man kann sich darunter eine große Erzählung vorstellen, deren Helden die kleinsten derzeit denkbaren Bausteine der Materie sind. Dieses Epos erzählt von der Entstehung des Universums, von den Wechselwirkungen der Naturkräfte, die dieses All zusammenhalten, vom Urgrund aller Dinge, die die Welt ausmachen, in der wir leben. Naturwissenschaftler wie jene am Genfer Forschungszentrum CERN wollen die tatsächliche Existenz jener Protagonisten nachweisen, deren Zusammenspiel in ihrer Fiktion die Welt zusammenhält.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: