06.07.2012
Tagesglosse

Unten links

Nach der Entdeckung des sogenannten Higgs-Teilchens herrscht Katerstimmung unter Wissenschaftlern. Vorbei die schöne Zeit, da man jahrzehntelang in aller Ruhe stöbern konnte, ohne bei der Beantragung von Geldern ständig dämliche Fragen beantworten zu müssen. Der eine oder andere hatte sich längst darauf eingestellt, dass die Higgs-Teilchen ein ebensolcher Mythos sind wie die Steuersenkungspläne der FDP. Als der Winzling nun urplötzlich auftauchte, brachen viele Gelehrte in Tränen aus. Gilt das Teil doch als letzter bislang unbekannter Baustein der Materie. Und niemand weiß so recht, wonach man nun eigentlich noch suchen soll. Vielleicht gemeinsam mit Thomas Gottschalk und Dieter Bohlen nach Deutschlands Superstar? Oder mit EU, Internationalem Währungsfonds und Europäischer Zentralbank nach dem letzten Geld der Griechen? Mehrere Parteien wollen mit Hilfe von CERN endlich ihre Existenzberechtigung finden. Wenigstens eine ganz kleine. ibo

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken