12.07.2012

Razzien bei Credit-Suisse-Kunden

Düsseldorf/Basel (dpa/nd). Steuerfahnder haben nach einem Medienbericht bei deutschen Kunden der Schweizer Großbank Credit Suisse Hausdurchsuchungen vorgenommen. Die Klienten sollen »Milliarden von Euro am deutschen Fiskus vorbeigeschleust« haben, berichtete das »Handelsblatt«. Bei der Credit Suisse hieß es auf Anfrage, es gebe »eine Anzahl Kunden, die belangt worden sind«. Allerdings biete die Bank solche Versicherungsprodukte »schon seit einigen Jahren nicht mehr in Deutschland an«, sagte Banksprecher Marc Dosch der dpa. Laut »Handelsblatt« hätten Insider berichtet, dass eine Tochterfirma der Bank normale Konten als steuerfreie Versicherungen getarnt habe.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken