12.07.2012

Portugal: Streik legt Krankenhäuser lahm

Lissabon (dpa/nd). In Portugal hat ein Ärztestreik gegen den Sparkurs der Regierung am Mittwoch die Krankenhäuser lahmgelegt. Am ersten von insgesamt zwei Streiktagen habe es eine Beteiligung von mehr als 90 Prozent gegeben, teilte der Nationale Ärzteverband FNAM mit. Auch Medien berichteten, bis auf die Notdienste seien die Abteilungen in den meisten Krankenhäusern und Gesundheitszentren geschlossen. Über 400 000 Sprechstunden und 4300 Operationen würden bis diesen Donnerstag ausfallen, hieß es.