Werner Jung 18.07.2012 / Kultur

Poetischer Luftkutscher

Ludwig Harig 85

Was wäre die deutsche Gegenwartsliteratur ohne ihre Alten, die Generation 80+? Ohne de Bruyn, Grass, Kunert, Lenz, Walser, Wellershoff. Ganz, ganz arm! Einer, der immer noch an vorderer Front steht, Ludwig Harig, hat pünklich zu seinem 85. Geburtstag einen neuen Band mit autobiografischen Erzählungen vorgelegt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: