Kay Wagner, Brüssel 19.07.2012 / Ausland

EU zeigt Rumänien gelbe Karte

Kommission legte Fortschrittsberichte vor / Verhaltenes Lob für Bulgarien

Bulgarien und Rumänien müssen noch beweisen, dass sie das Zeug zum vollwertigen EU-Mitglied haben. Gestern legte die Kommission ihren jüngsten Fortschrittsbericht zum Stand der politischen Reformen vor.

Rumänien kommt mit einem blauen Auge davon: In ihrem gestern vorgestellten Fortschrittsbericht über die Entwicklung des Landes zu mehr Rechtsstaatlichkeit verurteilt die EU-Kommission die Ereignisse der vergangenen Wochen in dem südosteuropäischen Land, will ihm aber eine weitere Chance geben. »Premierminister Ponta hat mir zugesichert, alle Forderungen der Kommission zu erfüllen«, sagte EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso gestern in Brüssel. Diese Zugeständnisse hätten den Ausschlag für die milde Behandlung des Landes gegeben.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: