Stefan Otto 23.07.2012 / Inland

Den Kitas droht das Chaos

Eine Studie offenbart akuten Personalmangel, der am Ausbau von Kindertagesstätten zweifeln lässt

Jedes Kind unter drei Jahren soll im nächsten Jahr die Möglichkeit haben, in eine Kita zu gehen. Eine Studie der Bertelsmann Stiftung zeigt einmal mehr, dass das Vorhaben wohl nicht zum 1. August 2013 umzusetzen ist.

Fünf Jahre ist es her, dass der Betreuungsanspruch für Kleinkinder beschlossen wurde. Jetzt wird immer deutlicher, dass es bei der Umsetzung dieses Vorhabens bis zum August 2013 hapert. Im Mai musste Familienministerin Kristina Schröder (CDU) eingestehen, dass noch immer rund 130 000 Kita-Plätze fehlen. Um eine Klagewelle abzuwenden, stellte sie günstige Millionenkredite für die Kommunen in Aussicht, um den Kita-Ausbau zu beschleunigen. Nun offenbarte die Bertelsmann Stiftung mit einer Studie, dass nicht nur Räumlichkeiten fehlen, sondern auch qualifizierte Pädagogen. Zwar ist seit 2007 die Zahl der Erzieherinnen um etwa ein Viertel auf bundesweit 440 000 gestiegen, doch fehlen bis zum nächsten Jahr 42 000 Fachkräfte.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: