Mehr Rechte für unverheiratete Väter?

Gesetzentwurf der Bundesregierung zum Sorgerecht

Künftig sollen unverheiratete Väter leichter ein gemeinsames Sorgerecht erhalten können - auch ohne Zustimmung der Mutter. Das Bundeskabinett beschloss am 4. Juli 2012 einen entsprechenden Gesetzentwurf, der unter Experten nicht unumstritten ist und Widerstand auslöst.

Der Entwurf sieht vor, dass der der Vater mit einem Antrag beim Familiengericht einfach und schnell die Mitsorge beantragen kann, wenn dies dem Kindeswohl nicht widerspricht.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: