Velten Schäfer 27.07.2012 / Inland

Chaostage in Stavenhagen?

Hunderte Punks wollen Party feiern - während die Stadt im Nordosten ein Verbot durchsetzen will

Im beschaulichen mecklenburgischen Stavenhagen droht die Invasion der Bunthaarigen: Auf der Suche nach einem Ausweichort ist ein traditionsreiches Punk-Festival ausgerechnet auf die »Reuter-Stadt« verfallen.

Stavenhagen sieht sich selbst als eine Kulturstadt, und zwar als eine Stadt der etwas gesetzteren Kultur. Der niederdeutsche Dichter Fritz Reuter ist hier geboren, es gibt ein schönes Denkmal, auf dem Reuter in Denkerpose auf einem Stuhl sitzt, abgelenkt in einem Buch zu blättern scheint und freundlich auf die Kinder der Stadt blickt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: