Bernd Kammer
27.07.2012

Mieter wehren sich gegen Wohnungsabriss

1
Wohnblock auf der Abrissliste
Berlin (nd). In der Wilhelmstraße, direkt in der Berliner City, soll ein Wohnblock mit fast 100 Wohnungen abgerissen werden, obwohl er gerade 20 Jahre alt und im guten Zustand ist. Der private Eigentümer plant den Neubau von drei Wohngebäuden, die er wesentlich teurer vermieten könnte. Die Mieter wehren sich gegen den Auszug. Mieterverein und Linkspartei werfen dem Senat vor, Erfüllungsgehilfe bei der Vernichtung bezahlbaren Wohnraums zu sein und die Mieter nicht über ihre Rechte aufgeklärt zu haben. Die Fraktion der Linkspartei will im Abgeordnetenhaus über einen Antrag abstimmen lassen, der den Senat auffordert, den Abriss des Wohnblocks gegebenenfalls gerichtlich stoppen zu lassen.