Fabian Lambeck 04.08.2012 / Inland

»Die Zeit ist reif für Umverteilung«

Bündnis will Reiche stärker zur Kasse bitten

Am Freitag stellte sich das Bündnis »UmFAIRteilen« der Öffentlichkeit vor. Ihm gehören 23 verschiedene Organisationen an, die künftig gemeinsam dafür kämpfen wollen, dass Reichtum höher besteuert wird.

Die Befürworter höherer Steuern für Reiche haben sich nun zusammengeschlossen. Am Freitag präsentierte sich das Bündnis »Um-FAIRteilen« in Berlin erstmals der Öffentlichkeit. Die Bandbreite der Unterzeichnergruppen ist enorm. Von der ostdeutschen Volkssolidarität, über die Religionsgemeinschaft der Aleviten bis hin zur Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. Das Bündnis fordert die Erhöhung des Spitzensteuersatzes und der Erbschaftssteuer, die Wiedereinführung einer Vermögenssteuer und höhere Steuern für Unternehmensgewinne und Kapitalerträge sowie eine Finanztransaktionssteuer.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: