Christiane Hildebrandt 10.08.2012 / Ausland
Brüsseler Spitzen

Energiewende in weiter Ferne

Insgesamt steht die EU-2020-Strategie für einen neoliberalen Politikstil und die Kultur des grünen Kapitalismus. Es wundert nicht, dass die Institutionen der EU die so genannte »Grüne Ökonomie« (Green Economy) als Ideal ausmachen. Green Economy steht für ein Wirtschaftssystem, das ökologisch nachhaltig ist, insbesondere durch geringen Ausstoß von Kohlenstoff und Ressourceneffizienz. Die Green Economy soll die Natur mit dem homo oeconomicus versöhnen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: