Jörg Meyer 21.08.2012 / Inland

Marken-Discount drängt Gewerkschafter raus

Edeka-Tochter schloss Filialen, um Vertrauensleute loszuwerden

Die Filialschließungen bei Netto in Göttingen sorgen weiter für Ärger. Auf der für Donnerstag angesetztem Betriebsversammlung dürfte es hoch her gehen - zumal die Gewerkschaft ver.di den Betriebsrat eher auf Seiten der Arbeitgeber wähnt.

Die Solidarität reicht bis über den großen Teich. Auf dem Blog »Neulich bei Netto« steht seit dem Wochenende ein Foto, auf dem Angehörige der New Yorker Einzelhandelsgewerkschaft die Fäuste und ein Schild in die Luft halten. »We support the Netto workers«, steht darauf geschrieben.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: