»Wir müssen sehr klandestin arbeiten«

nd-Gespräch über die Situation in den Bekleidungsfabriken in Sri Lanka und Indien

Meghna Sukumar ist seit vier Jahren aktives Mitglied der indischen Textilarbeiterinnengewerkschaft GFWU / NTUI. Die studierte Sozialarbeiterin stammt aus der sechstgrößten Stadt Indiens, dem südindischen Chennai. Anton Markus ist Generalsekretär der Gewerkschaft der Arbeiter und Arbeiterinnen in den Freihandelszonen in Sri Lanka. Mit den Gewerkschaftern sprach nd-Redakteur Jörg Meyer.

nd: Herr Markus, Sie sagen, die Arbeitsbedingungen haben sich in den letzten zehn Jahren verschlechtert. Ich dachte, die Gewerkschaften in der Bekleidungsbranche hätten an Kraft gewonnen. Liege ich komplett falsch?

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: