Arne C. Seifert 06.10.2012 / Ausland

Wissen sie, was sie tun?

Die bizarre Liaison zwischen Terroristen und Antiterrorkriegern

Dr. Arne C. Seifert, Jg. 1937, war im diplomatischen Dienst der DDR tätig, u. a. als Botschafter in Kuweit. Nach der deutschen Vereinigung arbeitete er für die OSZE, 1996/97 war er Mitglied der OSZE-Mission in Tadschikistan. Seifert ist Mitglied der Initiative »Diplomats for Peace in the Islamic World«.

Es ist offensichtlich: Im Syrienkonflikt beginnt die vermeintlich moralische Legitimität des nunmehr bereits über zehn Jahre währenden Antiterrorkrieges des Westens wegzubrechen. Zehntausende Menschenleben kostete bislang der »War on Terror«, der für die angebliche Verteidigung der westlichen Zivilisation gegen Islamisten und Dshihadisten, Al-Qaida und die Taliban geführt wird. Inzwischen kämpfen ausländische Dshihadisten in Syrien für den Sturz des Assad-Regimes und der Westen intrigiert mit ihnen, dem bisherigen »Erzfeind«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: