Oliver Eberhardt, Jerusalem 23.10.2012 / Ausland

Israel probt den Ernstfall

Gemeinsames Manöver mit den USA simuliert Folgen eines Angriffs gegen Iran

Israel und die USA haben ein dreiwöchiges Manöver mit über 4500 Soldaten begonnen - offiziell die bislang größte gemeinsame Luftabwehrübung.

Israel wacht gerade auf, als plötzlich von allen Seiten, aus Libanon, dem Gaza-Streifen, Syrien, Ägypten und dem fernen Iran, Raketen auf das Land niederprasseln. Die Armee schlägt umgehend zurück; schnell kommen auch die in der Region stationierten US-Truppen zu Hilfe. So das Szenario, das nach Angaben des israelischen Militärs seit Montagmorgen das Manöver »Ernste Herausforderung« bestimmt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: