Ralf Streck, San Sebastián 06.12.2012 / Ausland

Die Schwächsten bleiben auf der Strecke

In Spanien leiden Millionen unter sozialer Ausgrenzung und Armut

Es ist der eisige Wind der Austeritätspolitik, der jetzt Zehntausende Behinderte und Pflegebedürftige in Madrid auf die Straße trieb: Erstmals protestierten sie mit einer großen Demonstration gegen die Sparpolitik der konservativen Regierung.

Wie der Ausnahmesportler Roger Puigbò waren nach Angaben der Veranstalter 50 000 Menschen aus dem gesamten Land nach Madrid gekommen. »Sie nehmen uns Hilfen weg, die wir in Jahren durchgeboxt haben«, sagte der mehrfache Europameister. In seinem Rollstuhl, in dem er auch an den Paralympics in London teilnahm, erklärt er: »Wir sind hier, um uns zu verteidigen.«

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: