Handel plant »Generalangriff«

Auf einen Streich kündigen Arbeitgeberverbände alle für den Einzelhandel geltenden Entgelt- und Manteltarifverträge

Die Unternehmerverbände im Einzelhandel haben am Donnerstag in einer vermutlich abgesprochenen Aktion angekündigt, alle für den Einzelhandel geltenden Entgelt- und Manteltarifverträge bis zur Jahresmitte 2013 kündigen zu wollen. Das berichtete das »Handelsblatt« in seiner Onlineausgabe. Nach Ansicht der zuständigen Dienstleistungsgewerkschaft ver.di könnte das »dramatische Auswirkungen« für Millionen Beschäftigte im deutschen Einzel- und Versandhandel haben und spricht von einem "Mit diesem Vorhaben legt die Unternehmerseite die Axt an die Existenzsicherung und wesentlichen Schutzregelungen für die Beschäftigten im Einzelhandel. Das Ergebnis dieser Strategie ist die Verschlechterung der Arbeitsbedingungen von mehr als 2,7 Millionen abhängig Beschäftigten in einer der wichtigsten Branchen", betonte Stefanie Nutzenberger, ver.di- Bundesvorstandsmitglied und für den Handel zuständig. Die Arbeitgeberseite begründet ihren Schritt damit, die Tarifverträge modenisieren zu wollen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: