Sarah Liebigt und Wilfried Neiße 11.02.2013 / Inland

Karneval ohne Kölsch?

Präventive Wirkung eines Alkoholverbots für öffentliche Plätze ist umstritten

Gruppen rotweiß Gekleideter mit Glitzerspray in den Haaren versüßen den Berufspendlern mit Rülpswettbewerben und geschmetterten Liedfetzen schon morgens die Fahrt von Aachen nach Köln. Nachmittags stapft ein vierschrötiger Hunne mit blutiger Schnittwunde im Gesicht und Doppelaxt über der Schulter gleichgültig durch einen kichernden Haufen plüschiger Zitronen und pöbelnder Panzerknacker, die auf dem Bahnhofsvorplatz gerade die Wodkaflasche kreisen lassen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: